Tafeln mit 15.000 Euro unterstützt

Raiffeisenbank Erkelenz spendet an drei Tafeln in ihrem Geschäftsgebiet

Erkelenz. Für Sprachlosigkeit und die eine oder andere Freudenträne sorgten Vorstand Ulrich Lowis und Marketingleiter Thomas Brockers von der Raiffeisenbank Erkelenz. Am Freitag vor Weihnachten besuchten sie die Vertreter der Tafeln in Erkelenz, Hückelhoven-Baal und Jülich.

Manfred Fröhlich, Erkelenzer Tafel, Ingeborg Röhling, Tafel Hückelhoven-Baal, und Maria Güldenberg, Jülicher Tafel, freuten sich über jeweils 5.000 Euro, die sie für ihre Tafel in Empfang nehmen konnten. „Die Raiffeisenbank Erkelenz möchte so das ehrenamtliche Engagement der Tafelmitarbeiter würdigen und sie in ihrer unermüdlichen Arbeit unterstützen“, so Lowis bei der Spendenübergabe.

Das Geld darf nicht zum Kauf von Lebensmitteln genutzt werden, wird aber dringend zur Deckung der laufenden Kosten (Räumlichkeiten, Fahrzeuge, Versicherungen etc.) benötigt.

Für die Jülicher Tafel kommt die Spende goldrichtig. Anfang November musste die Tafel in neue Räumlichkeiten an der Margaretenstraße umziehen. Hier musste man quasi bei Null anfangen und benötigt das Geld für die Anschaffung einer Ladentheke, die im zukünftigen Verkaufsraum benötigt wird.