Duo Barth Römer präsentiert „Groove Chanson“

Erkelenz. Ein Qualitätsmerkmal der Reihe „Kultur in der Bank“, die die Raiffeisenbank Erkelenz bereits im vierten Jahr mit zunehmendem Erfolg veranstaltet, ist Abwechslungsreichtum. So gibt es beim zweiten Termin in diesem Jahr nach dem ausverkauften Auftritt der Kabarettisten Monika Blankenberg wieder einmal Musik im Veranstaltungsraum der Raiffeisenbank Erkelenz in der Hauptstelle in Lövenich. Dort gastiert am Freitag, 20. März, um 19.30 Uhr das Duo Barth Roemer. Als „Rauchig, stimmgewaltig und erfrischend anders“ bezeichnen die Sängerin Astrid Barth und Gitarrist Philipp Roemer ihre Songs, die sie in ihrem ganz eigenen Stil als „Groove Chanson“ bezeichnen.

Diese Musik ist anders, anders als das, was man so kennt. In den Songs des Duos Barth Roemer verbinden sich Swing, Jazz, Ragtime, Latin und Pop mit der stimmgewaltigen, nahezu unverwechselbaren Stimme der Sängerin und dem exzellenten Gitarrenspiel. Es sind kritische, wütende oder zärtliche deutschsprachige Lieder der Texterin und Komponistin Astrid Barth, die in keine Schublade passen, und den eigenen Stil des Duos ausmachen zu dem Philipp Roemer seine von Akkordenreichtum und melodischen Einfällen geprägte Gitarrenmusik beisteuert. Für das Album „Groove Chanson“ erhielt Barth Roemer den renommierten Preis der deutschen Schallplattenkritik. Da wundert es nicht, dass sie auf bekannten Festivals wie dem Liederfest der Burg Waldeck oder dem Bardentreffen in Nürnberg auftreten und 2019 im WDR 5 in der Sendung Liederlounge gleich vier eigene Sendungen hatten. Und so war es daher auch nur eine Frage der Zeit, bis dieses Duo bei „Kultur in der Bank“ seine Kunst präsentieren kann.

Nachdem bereits nach dem Auftritt von Monika Blankenberg viele begeisterte Besucher von „Kultur in der Bank“ sich eine Eintrittskarte zu dem ungewöhnlichen Konzert des Duos Barth Roemer gesichert haben, sind die Eintrittskarten in allen Filialen der Raiffeisenbank Erkelenz und in der Buchhandlung Viehausen in Erkelenz erhältlich.